Unsere Bambini Gruppe gewinnt beim Puzzlespiel der Ostfriesischen Landschaftlichen Brandkasse

Sandra Luitjens hat beim Puzzlespiel der Ostfriesischen Landschaftlichen Brandkasse 267 € gewonnen. Sie hat für unsere Bambini Boßeljugend mitgespielt. Jetzt soll mit diesem Gewinn, wie schon oft im Sommer, etwas unternommen werden. Jugendwart Jan Haseborg hat schon erste Ideen, was es werden könnte. 

Neben diesem Geldgewinn wurde zusätzlich noch ein Radioauftritt bei Radio Ostfriesland gewonnen. Hier können wir unseren Verein noch einmal vorstellen. Dieser Auftritt wird wahrscheinlich am 03.09.2021 um 11:00 Uhr live übertragen.

Vielen Dank an Keno Appelkamp, der vor seiner Geschäftsstelle der Ostfriesischen Landschaftlichen Brandkasse in Dornum unserem Bambini Team den Scheck übergeben konnte.

Vize-Landesmeister

Am vergangenen Samstag fanden in Tannenhausen die Landesmeisterschaften 2021 im Klootschießen statt. Vom KBV Westeraccum gingen Jenna Heyen und Ole Caspers an den Start.

Jenna Heyen wurde in der weiblichen Jugend D zweite, mit 26,50 m.

Ebenfalls zweiter wurde Ole Caspers in der männlichen Jugend A, mit einer weite von 62,80 m.

Wir gratulieren den Vize-Landesmeistern von Herzen und wünschen viel Erfolg für die weiteren Wettkämpfe.

Jahreshauptversammlung 04.07.2021

Am vergangenen Sonntag fand um 10:30 Uhr die Jahreshauptversammlung 2021 statt. Aufgrund der weltweit ausgebrochenen Corona-Pandemie ist die Versammlung im letzten Jahr ausgefallen und wurde nachgeholt. Ein großes Thema auf der Jahreshauptversammlung waren die Neuwahlen. In diesem Jahr mussten alle Posten neu vergeben werden.

Trotz der Pandemie konnten unsere Mitglieder in der Saison 2019/2020 einige sportliche Ereignisse verfolgen. Unteranderem haben Hilke Barfknecht, Marian Jahnke und Laura Jahnke an der Mini-EM in Schleswig-Holstein teilgenommen. Hier konnte Hilke den zweiten Platz mit der Eisenkugel erreichen. Des Weiteren haben Ole Caspers, sowieso Laura und Marian Jahnke an den Qualifikationen für die EM teilgenommen. Für ihre sportlichen Leistungen wurden die vier seitens des Vorstandes geehrt.

Im Oktober 2020 hat unser langjähriges Vorstandsmitglied Wolfgang Barfknecht seinen Rücktritt bekanntgegeben. Seinen zuletzt ausgeführten Posten des 2. Vorsitzenden hat am 01. November 2020 Ralf Jahnke kommissarisch übernommen. Wolfgang hat in den vergangenen 30 Jahren vieles erreicht und unseren Verein wesentlich nach vorne gebracht. Auch seine Frau Anne und ihre Kinder Tomke, Jantje und Hilke Barfknecht waren ein großer Bestandteil der erfolgreichen Jahre. Im Namen des Vorstandes bedanken wir uns nochmal von ganzem Herzen und wünsche für die Zukunft viel Gesundheit und Freude!!

Wolfgang und Anne Barfknecht, sowie Thorsten Coordes bei der Ehrung.

Auch unser Boßelobmann Helmut Bents hat frühzeitig angekündigt, dass er bei der nächsten Jahreshauptversammlung nicht zur Wiederwahl steht. Helmut ist 2015 Boßelobmann geworden und hat in der Zeit für viele tolle Neuzugänge gesorgt. Er war ein wesentlicher Bestandteil in den letzten Jahren und hat deutlich zu einer positiven Entwicklung des Vereins beigetragen. Nicht nur bei uns hat Helmut ehrenamtliche Tätigkeiten übernommen, sondern auch in Blomberg und auf Kreis- und Landesebene. Auch Helmut danken wir rechtherzlich für seine Arbeit und wünschen Ihm und seiner Frau viel Gesundheit und alles Gute für die Zukunft.

Ralf Jahnke, Helmut Bents, Thorsten Coordes und Kevin Krey bei der Ehrung.

Die vorzeitigen Bekanntmachungen von Helmut und Wolfgang wurden zum Anlass genommen, den Vorstand zu verjüngen und hungrige Interessenten zu finden.

Unter dem folgendem Link findet ihr die neu vergebenen Positionen:

https://kbv-westeraccum.de/wordpress/?page_id=2397

Im Anschluss der Jahreshauptversammlung wurde der Grill angeschmissen und ein gemütlicher Abschluss gefunden.

Wir bedanken uns für die rege Beteiligung und hoffen auf einen guten Start in die neue Saison.

Der Vorstand.

Große Weiten in Tannenhausen

FRIESENSPORT – FKV-Meisterschaft mit der Hollandkugel – Gleich zwei Athleten werfen bei Hollandkugel-Meisterschaft mehr als 100 Meter
von Jochen Schrievers

TANNENHAUSEN. Lange mussten die Friesensportler auf ihre Titelkämpfe warten, doch nun war es soweit. In Tannenhausen hat der FKV seine Meisterschaft mit der Hollandkugel aus der vergangenen Saison nachgeholt. Viele Athleten haben die Corona-Pause genutzt und fleißig trainiert. Das spiegelte sich in den Leistungen wieder. Bei den Männern I knackten gleich zwei Werfer die 100-Meter-Marke. Doch auch in den Jugendklassen ging es auf den Bahnen des Mehrzweckgeländes hoch her.

Ole Caspers (Westeraccum) sicherte sich mit konstant guten Leistungen und einer Gesamtweite von 411,40 Metern Rang zwei in der männlichen Jugend B. BILD: Jochen Schrievers

Mit neun Monaten Verspätung hat der Friesische Klootschießerverband am Samstag seine Verbandsmeisterschaft mit der Hollandkugel nachgeholt. Die Stimmung auf dem Mehrzweckgelände in Tannenhausen ähnelte einem Klassentreffen, schließlich hatten sich viele Athleten seit Beginn der Corona-Pause nicht mehr gesehen. Zwar waren etliche schon in der Vorwoche bei den Titelkämpfen mit dem Kloot am Start, doch mit der Hollandkugel traten auch viele Friesensportler an, für die es der erste Wettkampf seit mehreren Monaten war.

Die Athleten haben die Zeit seit dem bislang letzten Aufeinandertreffen recht unterschiedlich genutzt. So war einigen deutlich anzumerken, dass ihnen der Trainingsrückstand zu schaffen macht. Andere hingegen haben gar nicht oder nur kurz pausiert und trumpften mit entsprechenden Leistungen auf. Das führte zu großen Weiten und spannenden Duellen.

In der weiblichen Jugend C sicherte sich Lina Willms (Ardorf/290,60 Meter) nach fünf Wurf die Bronzemedaille mit nur 30 Zentimetern Vorsprung vor Tammy Janssen (Müggenkrug) und einem weiteren Meter auf die fünftplatzierte Fenna de Vries aus Norden. Ebenfalls ein Meter trennte die neue Meisterin der weiblichen Jugend B, Hanna Eilts aus Uttel, von der zweitplatzierten Lisa Ubben aus Stedesdorf.

Einen packenden Zweikampf lieferten sich auch die Spitzenwerfer der Männer I. Als Vorletzter ging Jelde Eden (Willmsfeld) an den Start. Nach zwei Würfen von gut 99 Metern und zwei Versuchen rund um 95 Meter knackte er als erster die Marke von 100 Meter. Beim Nachmessen mussten die Offiziellen ein zweites Maßband zur Hand nehmen, um die exakte Weite zu bestimmen. Es sollte nicht das letzte Mal gewesen sein. Denn noch wartete Sören Bruhn (Schweinebrück) auf seinen Einsatz. Dass er gut in Form ist und auch in den vergangenen Monaten intensiv trainiert hat, bewies er schon in der Vorwoche, als er sich den Titel mit dem Kloot sicherte. Und auch mit der Hollandkugel kam er gut zurecht. Mit seinem explosiven Rundschlag hielt er die 300 Gramm schwere Kugel recht flach über der Bahn, sodass sie nach dem ersten Aufsetzen ordentlich Trüll entwickelte und weiterrollte. So übertraf er nicht nur Edens bisherige Bestmarke von 100,25 Metern um gut einen Meter, sondern lag auch in der Addition der fünf Würfe mit 490,70 Metern knapp vorn. Um 60 Zentimeter verwies er den Willmsfelder auf Platz zwei.

Am Ende zeigten sich aber alle Beteiligten zufrieden. Denn neben guten Ergebnissen ging es für viele in erster Linie darum, überhaupt wieder Wettkampfluft zu schnuppern und die anderen Sportler einmal wiederzusehen. Auch Fachwart Keno Vogts zog ein positives Fazit. Sowohl die Beteiligung als auch die Weiten seien sehr gut gewesen. Er war froh, dass so viele Athleten angetreten waren. „Das ist eben eine eigene Familie in den Reihen der Friesensportler“, sagte er lächelnd.

FKV-Meisterschaft mit der Hollandkugel
weibliche Jugend C: 1. Tomke Harms, Südarle 313,40 m 2. Mia Broßonn, Müggenkrug 306,30 m 3. Lina Willms, Ardorf 290,60 m
männliche Jugend C: 1. Fynn Meyerhoff, Südarle 407,30 m 2. Thole Wichmann, Reepsholt 375,90 m 3. Devin Hillmer, Mentzhausen 359,80 m
weibliche Jugend B: 1. Hanna Eilts, Uttel 293,70 m 2. Lisa Ubben, Stedesdorf 292,70 m 3. Janna Meiners, Mentzhausen 290,90 m
männliche Jugend B: 1. Hauke Roolfs, Südarle 413,70 m 2. Ole Caspers, Westeraccum 411,40 m 3. Hauke Friedrichs, Dietrichsfeld 382,80 m
weibliche Jugend A: 1. Hannah de Vries, Norden 362,70 m 2. Femke Wilberts, Norden 348,20 m 3. Jana Idema, Kreuzmoor 310,20 m
männliche Jugend A: 1. Timon Claassen, Uttel 449,35 m 2. Marian Jahnke, Westeraccum 389,45 m 3. Nils Andreesen, Ardorf 384,25 m
Frauen: 1. Anke Klöpper, Südarle 357,80 m 2. Lene Gerjets, Etzel 343,80 m 3. Mareile Folkens, Waddens 333,50 m
Männer: 1. Sören Bruhn, Schweinebrück 490,70 m 2. Jelde Eden, Willmsfeld 490,10 m 3. Roman Wübbenhorst, Dietrichsfeld 450,00 m

Quelle: Anzeiger für Harlingerland vom 28.06.2021
Anzeiger für Harlingerland Logo

Veröffentlicht unter Presse